Pressemeldungen

09.10.2018

Applaus für die Wiener Sportstars 2018: Manuela Mandl und Alexander Peya sind Sportler des Jahres


Die erfolgreichsten SportlerInnen und engagiertesten Vereine der Stadt wurden bei der Sportstarsgala 2018 im Wiener Rathaus geehrt

(Wien, 9. Oktober 2018) Im Rahmen einer prächtigen Gala im Festsaal des Wiener Rathauses und in Beisein Hunderter Gäste aus Politik, Wirtschaft und Sport wurden heute Wiens beste SportlerInnen und engagierteste Vereine mit dem "Sportstar 2018" ausgezeichnet. Bürgermeister Michael Ludwig brachte in seiner Begrüßung die große Wertschätzung seitens der Stadt Wien für die AthletInnen zum Ausdruck: "Es freut mich sehr, dass Wien die Heimat so vieler hervorragender Sportlerinnen und Sportler, großer Talente und engagierter Unterstützer des Sports ist. Die Politik kann zwar die notwendigen Rahmenbedingungen für die Entwicklung und Entfaltung von Begabungen schaffen, doch nur harte Arbeit gepaart mit Fairness, Teamgeist und dem eisernen Willen zum Sieg führen im Sport zum Erfolg. Diesen herausragenden Leistungen bekunden wir heute mit der Auszeichnung 'Wiener Sportstars 2018' die ihnen gebührende Anerkennung durch die Stadt Wien."

Durch die Veranstaltung, eine Kooperation der Stadt Wien mit dem "Sportpool Wien" – Verein zur Förderung des Wiener Nachwuchs- und Leistungssports, führte das  Moderatorenduo des ORF Alina Zellhofer und Michael Berger. Die Reden der Laudatoren sorgten für viele bewegende Momente. 

"Ich gratuliere den hervorragenden Sportlerinnen, Sportlern und Vereinen unserer Stadt, die heute als Siegerinnen und Sieger hervorgegangen sind. Durch Disziplin und Willensstärke erringen sie nationale und internationale Erfolge, die sie zu Vorbildern für Alt und Jung und wichtigen Botschafterinnen und Botschaftern der Sportstadt Wien machen. Verliererinnen oder Verlierer gibt es bei der Sportstarsgala keine, denn alle Beteiligten leisten Außerordentliches für den Wiener Sport und dafür gebührt Ihnen Dank und Anerkennung", so Peter Hacker, Stadtrat für Soziales, Gesundheit und Sport.

Von der Nominierung zum Fixstern

Die Trophäe "Wiener Sportstar 2018" wurde in sieben Kategorien vergeben, in denen jeweils drei SportlerInnen oder Mannschaften bzw. neun Vereine im Finale standen. Sowohl die Nominierten als auch die GewinnerInnen wurden von einer ExpertInnenjury, bestehend aus Mitgliedern des "Sportpool Wien", ausgewählt. Bei der Kategorie "Verein des Jahres" gab es heuer eine Neuerung: Erstmals wurden die drei Sieger über ein Online-Voting auf www.sportpoolwien.at ermittelt.

Und das sind die "Wiener Sportstars 2018":

Team Herren

Fivers WAT Margareten / Handball 

 

Team Damen 

EHV Sabres / Eishockey 

 

Sportler des Jahres 

Alexander Peya / Tennis 

 

Sportlerin des Jahres Manuela Mandl / Snowboard-Freeride 

 

Behindertensportler des Jahres 

Robert Gravogl / Tennis 

Mario Kargl / Tennis 

 

Behindertensportlerin des Jahres 

Janina Falk / Schwimmen 

 

Verein des Jahres 

Austrian College Sports League / Sport an Universitäten

Union Kanu Klub Wien / Kanu

Vienna D.C. Timberwolves / Basketball


Ein Leben für den Sport

 

Die Auszeichnung für das Lebenswerk Damen erging an Alexandra Worisch, ehemalige Synchronschwimmerin, die auch heute noch als Osteopathin und Physiotherapeutin im Sportbereich ihre Finger im Spiel hat.

 

Die Ehrung für das Lebenswerk Herren erhielt Peter Stöger, Ex-Fußballer, der seine Leidenschaft für den Sport als Fußball-Trainer lebt.

 

wwwww.sportpoolwien.at/sportstars2018

www.wien-event.at



Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.